Hans Steinhagen

1939 in Neubrandenburg geboren. Von 1975 bis 2004 am Observatorium Lindenberg in der meteorologischen Forschung tätig. Anschließend Beschäftigung mit wissenschaftshistorischen Forschungen der Meteorologie.
Veröffentlichungen: "Der Wettermann" (2005)
"Biografien der Leiter des Meteorologischen Observatoriums Lindenberg von 1905 bis 2005";
2007 Pauluspreis für die beste wissenschaftshistorische Arbeit zur Meteorologie im deutschsprachigen Raum.
Max Robitzsch – Polarforscher und Meteorologe
erscheint Herbst 2008 im versos VerlagsSevice
Hans Steinhagen ist 2013 verstorben.






Foto: privat